Röhnisch & Krahl-Röhnisch
Röhnisch & Krahl-Röhnisch

Vaterschaftsanfechtung oder -feststellung

Das Gesetz legt fest, dass ein Kind, das in einer Ehe geboren wird, grundsätzlich auch als Kind des Ehemannes anzusehen ist. Es gibt aber Situationen, in denen der biologische Vater ein anderer Mann ist. Da an der Position als rechtlicher Vater zahlreiche Rechte und Pflichten hängen, muss dies in der Regel dann korrigiert werden.

 

Ein Antrag auf Feststellung der Vaterschaft ist dann sinnvoll, wenn der leibliche Vater die Vaterschaft nicht anerkennt; etwa weil er Bedenken an seiner Vaterschaft hat. Auch in dieser Situation gibt es die Möglichkeit, dies gerichtlich prüfen zu lassen. Fragen Sie den Fachanwalt Familienrecht um Rat, seine Erfahrung wird Ihnen helfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©2019 Rechtsanwaltskanzlei Stefan Röhnisch
Scharnweberstr. 132 • 13405 Berlin-Reinickendorf
Bewerten Sie unsImpressumDatenschutz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt